Baronin De Winter, die geile Herrin


Die Strafe der Baronin


Der Adel wurde schon früh gefürchtet, denn er nach sich alle Rechte heraus, unter Anderem, nach Gutdünken zu bestrafen!


Die Baronin bestraft hart!

Per Telefon:
0900 544 624 4044
1,98 €/Min. Festnetz, ggf. andere Preise Mobilfunk, bezahlte Operator, keine realen Treffen


Genauso wichtig wie die Belohnung von Personal, Sklaven und Dienstboten ist auch die Bestrafung.

Ich selbst als erfahrene Herrin halte es dabei mit den Methoden, die schon im Mittelalter üblich waren.

Natürlich muss man dabei verschiedene Abstufungen vornehmen, das heißt, bei kleineren Vergehen reichen zehn bis zwanzig Schläge mit der Reitgerte, zum Beispiel, wenn ein Glas oder Tasse versehentlich ausgeschüttet wurde, oder ein Teil des Inhalts verschüttet wurde.

Bei Befehlsverweigerung oder gar Widerworte schwöre ich darauf, den nackten Körper mit der neunschwänzigen Katze zu striemen, meist ist alle Gegenwehr schnell nur noch Vergangenheit, so lernt das Personal Demut und Gehorsam.

Schwere Vergehen werden mit Folter, wie zum Beispiel mit Bastonade (hartes Auspeitschen der Fußsohlen), CBT (Cock & Balls Torture), Dunkelhaft ohne Nahrung oder auch Streckbank bestraft.

Doch in letzter Zeit habe ich eine neue Art der Bestrafung entdeckt. Der zu Bestrafende wird nackt an einen speziellen Pranger gestellt, vorne über gebeugt, Hals und Hände in den Pranger gespannt, breitbeinig an die Bodenplatte gekettet, Augen verbunden und die Ohren mit Wachs verschlossen. Je nach Schwere der Tat bleibt er dort 24 Stunden oder auch länger.

Das Unterhaltsame daran ist, jeder vom Personal darf sich an dem Opfer vergehen es ist zur Benutzung freigegeben. Jeder darf ihm Schmerz zufügen oder sich sexuell daran vergnügen.

Nun sollte man glauben, dass das Personal eine solche Erlaubnis nicht nutzen würde, weil es untereinander loyal ist, aber weit gefehlt. Wer so bestraft wird, leidet richtig. Nur dauerhafte Schäden und Schäden, die die Arbeitskraft nach der Strafe beeinträchtigen würden, sind verboten. Aber auch so ist es eine Tortur, die sich kein erfahrenener Foltermeister besser ausdenken könnte.

Insgesamt gibt es endlose Möglichkeiten der Bestrafung, ich genieße sie alle!




Per SMS: 11826
Mit den Worten:
Pur  Baronin
1,99 €/SMS, bezahlte Operator, keine realen Treffen

Per SMS aus Österreich & Schweiz

 

 

Baronin de Winter bestraft jedes Vergehen hart, sie benutzt die
neunschwänzige Katze, die Reitgerte, aber auch die Streckbank.
Aber auch CBT, und Bastonade gehören zu den Arten der Folter,
mit denen die erfahrene Herrin bestraft!